Bereich: Corporate Exhibition
Thema: Der Appenzeller Bär macht Karriere
Kunde: Appenzeller Volkundemuseum, Stein AR

  • Corporate Design
  • Kuratorium
  • Szenografie und Ausstellungsbau
  • Drucksachen


Der Teddybär – und mit ihm die Marke Steiff – erobert seit über einem Jahrhundert die Welt, ein Ende ist nicht abzusehen. Der mächtige, wilde Braunbär mutiert so im Kinderzimmer zum gutmütigen, flauschig-weichen Tröster in allen Lagen. Der Bär – er ist irgendwie immer auch ein Appenzeller. Als Wappentier beider Appenzell steht er stellvertretend für den Freiheitswillen und die Wehrhaftigkeit des kleinen Volkes am Säntis.
Der Bär ist auch essbar, etwa in Form von Fruchtgummi oder Schokolade. Er ist dutzend-, ja hundertfacher Film- und Literaturstar, vom „Dschungelbuch“ über Jean-Jacques Annauds „Der Bär“ bis hin zu „Paddington“ oder „Der kleine Eisbär“. Der Teddybär lebt in einer eigenen Welt, in einer Welt, die kaum jemand so perfekt zu arrangieren versteht wie die bayrische Fotografin Ulrike Schneiders. 

Star-Gast: Ulrike Schneiders (Bärenfotografin)